Die Bewahrung des kulturellen Erbes ist ein zentrales Anliegen des Landes Tirol. Voraussetzung dafür ist die systematische Erfassung aller materiellen Kulturgüter in Nord- und Osttirol. Diese Aufgabe erfüllt der seit 1968 bestehende Tiroler Kunstkataster in der Abteilung Kultur.

 

Jedes kulturell bedeutende Objekt wird mit Text- und Bildinformation in zeitgerechter digitalisierter Form in einer Kulturgüter-Datenbank dokumentiert und damit für eine weitere Bearbeitung aufbereitet.

 

"Kulturraum Tirol" bildet einen Querschnitt aus der reichhaltigen Datensammlung des Tiroler Kunstkatasters ab. Die Auswahlkriterien wurden nach inhaltlichen, räumlich-geografischen und zeitlichen Gesichtspunkten getroffen.

 

In inhaltlicher Hinsicht wird besonderer Wert auf die kulturhistorischen Zusammenhänge gelegt. Die präsentierten Objekte werden in Beziehung zu sozialen, politischen und historischen Rahmenbedingungen gebracht.

 

Die räumliche Verteilung der Objekte orientiert sich zum einen an den politischen Verwaltungseinheiten Tirols, den neun Bezirken. Zum anderen soll sich die regionale Charakteristik der für die Kultur Tirols bestimmenden Talschaften und Regionen widerspiegeln.

 

Für die zeitliche Streuung sind die Stilepochen in der Kunst, aber auch historisch bedeutsame Abschnitte in der Tiroler Geschichte entscheidend.

 

Wählen Sie aus den drei Themenbereichen Alltag, Feste & Religion und Kunst & Kultur.